Infos-Kanuwandern

Ratgeber Freizeit und Natur
Rechtliche Hinweise, Wasserstand der Flüsse und Tips zum Bootfahren

Damit Sie die Schönheiten der Natur genießen und sich erholen können - aber nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommen!

Befahrungsregelungen auf der Homepage des Bayerischen Kanuverbandes!


Wo darf man Bootfahren?
Infos vom

Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen


INFORMATIONEN
zu den Wasserständen beim
Wasserwirtschaftsamt


Sie wollen eine Fahrt auf einer Binnenschiffahrtsstraße wie Main, Donau oder Rhein unternehmen? Dann sehen Sie vorher sich die Seeschiffahrtszeichen und die Bestimmungungen für Wasserstraßen an.
Alles was Sie wissen müssen finden Sie im
Leitfaden:

“Sicherheit auf dem Wasser”

 


Natur Sport Info

Ein Angebot des Bundesamtes für Naturschutz BfN (D)
in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (CH)

Zielsetzung von NaturSportInfo
Sport und Naturschutz sind nicht immer überall und zu jederzeit miteinander vereinbar. Oft kommt es zu Konflikten: Klettern während der Brutzeit von Wanderfalke oder Uhu oder Gleitschirmfliegen in Gebieten in denen Gämsen leben. Beispiele gibt es hier viele. 

Grundlage für die Lösung von Konflikten zwischen Sport und Naturschutz sind ein einheitlicher Informationsstand und Beispiele wie an anderer Stelle Konflikte gelöst wurden. das Informationssystem des Bundesamtes für Naturschutz bietet umfangreiche Informationen zum Thema:

„Auswirkungen von Sport- und Freizeitaktivitäten auf die Tier- und Pflanzenwelt".


10 Umwelttipps

  1.  Plane Deine Fahrt sorgfältig, fahre so wenig wie möglich mit dem Auto und bilde Fahrgemeinschaften.
  2. Gesperrte Straßen, Privatgrund und landwirtschaftlich  genutzte Flächen sind tabu.
  3. Fahre nicht bei Niedrigwasser und auf seichten Oberläufen. Beachte die Mindestpegelmarken!
  4. Setze möglichst nur im Bereich von Brücken und Wehren  ein. Rutsche nicht über das Ufer!
  5. Bleibe beim Umtragen und Sichern im Uferrandstreifen.
  6. Halte Abstand zu Schilfgürteln und Vögeln. Meide Kiesbänke während der Brutzeit.
  7. Raste nur in unbedenklichen Flussabschnitten. Vermeide  Abfälle und entsorge sie korrekt.
  8. Nimm Rücksicht auf andere Naturliebhaber, Badende und  Angler - auch sie wollen ihren Spaß haben!.
  9. Beachte Schutzgebietsverordnungen und die daraus resultierenden Einschränkungen.
  10. Sorge für die Beachtung und Verbreitung dieser Tipps -  sei ein Vorbild für andere Wassersportler!

www.Kanuverein.de