Ran an die Paddel – und „Fo-to ma-chen!“

… hieß es am Sonntag, 15. April 2018. Wie schon im Vorjahr ging es zum Anpaddeln auf die Rednitz zwischen Roth und Penzendorf.

KVN-Anpaddeln-Rednitz

Vom Fluss-Frischling bis zu Kajakprofis, die höchstwahrscheinlich schon im Fruchtwasser ihrer Mutter erste Paddelschläge machten, waren wieder alle Niveaus vertreten. Passend zur Wettervorhersage „heiter bis wolkig“ blieb der Himmel über uns meist wolkig, die Stimmung aber durchgehend heiter. Die Rednitz schob vor allem am Anfang gut mit an und zwischen den vielen Kajaks schlängelte sich auch ein Kanadier den Fluss entlang.

KVN-Anpaddeln-Rednitz

Weil zwei Paddler vollen Einsatz zeigten (einmal Kentern wegen eines Baumes im Wasser, einmal Kentern am Wehr), konnte der Rest der Truppe gleich zweimal das Abschleppen eines vollgelaufenen Boots miterleben und lernen, warum man sich ein Wehr besser genau anschauen sollte.

Weitere Highlights unterwegs: „Synchron-Ruckelstart“ von der Mauer, eine gute Stelle zum Kehrwasserfahren, ein kleiner Schwall gegen Ende der Tour – und natürlich der Döllinger-Biergarten in Schaftnach ;).

Dank der „Fo-to-ma-chen“-Spracherkennung von Jörgs Helmkamera wurden einige Anpaddel-Momente auch bildlich festgehalten. Danke dafür! (an die Kamera, und an Jörg). Und natürlich auch an alle anderen Paddel-Paparazzi ;)…

Und an dieser Stelle auch nochmal Danke an Klaus für die Organisation!

Anpaddeln 2018 RednitzKVN-Anpaddeln-RednitzAnpaddeln 2018 Rednitz KVN-Anpaddeln-Rednitz

 

Fotos: Mario Kress, Jörg Ellersdorfer

Text: Franziska M.